„Auf den Kopf gestellt“

„Auf den Kopf gestellt“

Wie Trickster erzählen und von Trickstern erzählt wird

In „Auf den Kopf gestellt: Interdisziplinäre Betrachtungen der Trickster-Figur“ bietet Rombach Wissenschaft eine spannende Reise durch die Welt dieser faszinierenden Figur. Von alten Mythen bis hin zu modernen Erzählungen wird der Trickster in seiner ganzen Vielfalt und Tiefe beleuchtet. Doch was ist der Trickster eigentlich? Er ist nicht einfach eine Figur, sondern die Verkörperung von Subversion, Chaos und Kreativität. Durch sein Erscheinen werden unsere festen Vorstellungen von Ordnung und Normen auf den Kopf gestellt, was eine Fülle neuer Perspektiven und Interpretationen ermöglicht.

Die Herausgeber:innen, darunter Hannah Michel, Lisa Rettinger und Raffaela Rettinger, haben eine beeindruckende Auswahl an Beiträgen zusammengestellt, die sich dem Trickster aus unterschiedlichen Blickwinkeln nähern. Von kulturhistorischen Analysen bis hin zu literarischen Interpretationen bietet der Sammelband ein breites Spektrum an Einsichten und Erkenntnissen. Dabei werden nicht nur die verschiedenen Facetten der Trickster-Figur beleuchtet, sondern auch ihre Bedeutung für die heutige Zeit diskutiert.

Mit „Auf den Kopf gestellt“ bietet Rombach Wissenschaft nicht nur einen Einblick in eine faszinierende Figur, sondern auch einen Anstoß zum Nachdenken über die Dynamik von Ordnung und Chaos in unserer Welt. Tauchen Sie ein in die Welt des Tricksters und entdecken Sie, wie diese Figur seit Jahrhunderten die Grenzen zwischen Gut und Böse, Vernunft und Unvernunft verwischt.

  • Herausgegeben von Hannah Michel, Lisa Rettinger und Raffaela Rettinger
  • Mit Beiträgen von
    Hannah Michel | Alexander Obermüller | Simon Probst | Anna Rabe | Lisa Rettinger | Raffaela Rettinger | Adela Sophia Sabban | Sonja Schmalenberger
  • 978-3-96821-999-8, 1. Auflage
  • 206 Seiten
  • 49,– €
  • Online verfügbar in der Nomos eLibrary